SATTEL: Zufriedene Gesichter auf Sattel-Hochstuckli

Die Sattel-Hochstuckli AG plant die Zukunft und will kräftig investieren. So sollen noch mehr Gäste angelockt werden.

Drucken
Teilen
Sattel-Hochstuckli startet in die Sommersaison. (Bild: PD)

Sattel-Hochstuckli startet in die Sommersaison. (Bild: PD)

In Zukunft möchte das Unternehmen weitere Investitionen tätigen, um das Gebiet noch attraktiver zu machen. Höchste Priorität hat dabei «Rondos Kinderwelt». Dieses Projekt wurde mangels Finanzen immer wieder aufgeschoben. So soll eine neue Reifenrutschbahn, ein sogenannter Tubing, eingebaut werden.

Zweite Priorität hat der «Ausbau Hochstuckli und Talstation». Dieser Ausbau beinhaltet ein Gebäude sowie einen Wasserspeicher im Herrenboden und den Ausbau der Beschneiungsanlagen. Am wenigsten dringend ist der Neubau des «Restaurants Mostelberg».

Wie die Geschäftsleitung im Geschäftsbericht bekanntgibt, ist sie davon überzeugt, dass mit dieser Reihenfolge der Investitionen den Bedürfnissen der Gäste entsprochen werden kann.

Im letzten Jahr hat das Unternehmen 5 Millionen Franken erwirtschaftet. Der Rückgang von 370'000 Franken hält sich in Grenzen, weil das Unternehmen trotz schlechten Wetters laut Mitteilung «eine Kombination aus attraktivem Gästeangebot, Erlebnisinszenierung und motivierten Mitarbeitern bietet».

Hinweis: Die Aktionärsversammlung findet am Samstag, 9.August, 10.45 Uhr, in der Festhalle Sattel statt.
Den Geschäftsbericht finden Sie hier

pd/mar