Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SBB: Neue Züge zwischen Luzern und Zürich

Die SBB lösen den grössten Auftrag ihrer Geschichte aus und bestellen 436 neue Doppelstockwagen. Die Züge kommen auch auf der Linie Luzern-Zürich zum Einsatz.
Der neue Doppelstockzug ist ab 2013 unterwegs. (Bilder SBB)

Der neue Doppelstockzug ist ab 2013 unterwegs. (Bilder SBB)

Die SBB beschafft 436 vollklimatisierte Wagen mit über 36'000 Sitzplätzen, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Bombardier Transportation Switzerland AG baut die 59 Doppelstockzüge für den Fernverkehr. Die Siemens und die Stadler Rail gehen leer aus. Die Kosten belaufen sich auf 1,86 Milliarden Franken.

Luzern-Zürich ab 2013
Wie die SBB in einer Mitteilung schreiben sollen die neuen bis zu 400 Meter langen Züge schrittweise ab Dezember 2013 zum Einsatz kommen: zuerst im InterCity-Verkehr auf den Strecken St. Gallen–Zürich–Bern–Genf sowie Romanshorn–Zürich–Bern–Brig und als InterRegio zwischen Zürich und Luzern. Später sollen weitere Strecken in der ganzen Schweiz dazukommen.

Die 2. Klasse-Abteile im Untergeschoss

Das bieten die neuen Doppelstockzüge:

  • Sowohl in der 1. wie auch in der 2. Klasse werden Steckdosen und kabelloses Internet verfügbar sein.
  • Die Züge verfügen über ein grosses Restaurant und einen geräumigen Familienwagen.
  • Die Standard-Toiletten sind geräumiger und bieten pro Zug mindestens einen Wickeltisch.
  • Die Züge sind mit einem Businessabteil ausgerüstet, das geschäftliche Besprechungen und ungestörtes Arbeiten ermöglicht.
  • In den Zügen steht ein modernes Kundeninformationssystem sowie elektronische Sitzplatzreservationsanzeigen zur Verfügung.
  • Zur Sicherheit der Reisenden sind die Züge mit Videoüberwachung und einem Notrufsystem ausgerüstet.
  • In langen Tunnels und beim Kreuzen von Zügen entstehen für die Fahrgäste spürbar geringere Druckwellen und weniger Ohrendruck.

Die 1. Klasse-Abteile im Obergeschoss

Weitere Vorteile:

  • Die Fahrzeuge von Bombardier verfügen über den breitesten Innenraum und bieten gleichzeitig eine maximale Anzahl Sitzplätze, wobei die Sitzplatz-Abstände denjenigen des IC 2000 entsprechen.
  • Die neuen Fahrzeuge verfügen über energieeffiziente Motoren, die Energieeinsparungen von rund 10% erlauben.
  • Schnelle Fahrgastwechselzeiten sind möglich dank eines optimalen Fahrzeugkonzeptes mit gleichmässig angeordneten Türen.

rem

Die neuen Restaurants im Obergeschoss

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.