Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHADENSBILANZ: «Burglind» kostet die Zentralschweiz einen zweistelligen Millionenbetrag

Der Sturm hat in der Zentralschweiz nach ersten Schätzungen Schäden von über 15 Millionen Franken angerichtet. Besonders betroffen war Luzern. Im Kanton Schwyz hielt der Wald dem Wind gut stand.
Sturmtief Burglind fegte mit Böen mit bis zu 226 Kilometern pro Stunde durch den Park. (Bild: Natur- und Tierpark Goldau)

Sturmtief Burglind fegte mit Böen mit bis zu 226 Kilometern pro Stunde durch den Park. (Bild: Natur- und Tierpark Goldau)

Im Kanton Luzern hat die Gebäudeversicherung bis am Donnerstagabend über 2000 Schadensmeldungen entgegengenommen. Man rechne am Ende mit rund 3500 Schäden und einer Schadenssumme von 10 Millionen Franken, teilte die Versicherung mit. Zunächst war man noch von 3 bis 4 Millionen Franken ausgegangen (wir berichteten).

Bis zu 1000 Schäden in Nidwalden

In Nidwaldengab es Sturmschäden in sämtliche Gemeinden. Beckenried, Buochs, Oberdorf und Stansstad waren etwas stärker betroffen, Hergiswil im Schutze des Pilatus etwas weniger. Die Nidwaldner Sachversicherung NSV rechnet mit 800 bis 1000 Schäden, wie es auf Anfrage hiess. Sie reichen von abgeknickten Kaminhüten bis zu einer eingedrückten Fensterfront.

Da die einzelnen Schäden eher klein seien, gehe man von einer Gesamtschadenssumme von rund 4 Millionen Franken aus. Dieser Betrag sei aber mit Vorsicht zu geniessen, da das Naturereignis in einer Zeit passierte, in der viele Leute abwesend waren und gerade kleinere Schäden wie verschobene Ziegel erfahrungsgemäss noch über Wochen gemeldet würden. Zudem seien viele Alpen, die ebenfalls versichert sind, noch gar nicht zugänglich.

Im Vergleich zum Jahr 2005, als eine Überschwemmung 1800 Schäden mit einer Gesamtsumme von 40 Millionen Franken verursachte, ist Nidwalden dieses Mal glimpflich davon gekommen.

Auch in Zug wütete der Sturm im ganzen Kanton. Bei der Gebäudeversicherung Zug waren bis am Donnerstagabend etwa 250 Meldungen eingegangen. Man gehe von einer Schadenssumme von rund 1 Million Franken aus. Am häufigsten wurden heruntergefallene Ziegel gemeldet.

Starker Schwyzer Wald

Uri, Schwyz und Obwalden gehören zu den sogenannte Gustavo-Kantonen. In diesen drei Zentralschweizer Kantonen ist eine Gebäudeversicherung gegen Feuer- und Elementarschäden zwar obligatorisch, sie kann aber statt bei einer kantonalen bei einer privaten Versicherung abgeschlossen werden.

Bei der Mobiliar, der grössten Gebäudeversicherung im Kanton Obwalden, waren bis am Donnerstagmittag rund 30 Schadensmeldungen eingegangen. Höher gelegene Orte seien stärker betroffen, insgesamt halte sich das Schadensausmass im Kanton in Grenzen.

Stark betroffen war auch der Kanton Schwyz. Die Einsatzkräfte rückten dort 170 Mal aus. Hauptbetroffen waren nebst dem inneren Kantonsteil die Gemeinden Alpthal und Rothenthurm sowie die Wälder im Bezirk March. Alleine im Tierpark Goldau sorgte der Wind für Schäden in der Höhe von 50'000 Franken, wie der Park mitteilte. 50 Bäume wurden umgeknickt und das 15-jährige Graukranichmännchen von einem umstürzenden Baum erschlagen (wir berichteten).

Gut gehalten hat sich im Wind allerdings der Schwyzer Wald insgesamt, wie das Umweltdepartement mitteilte. Die Schadenbilanz liege bei insgesamt rund 20'000 bis 25'000 Kubikmetern Fallholz. Das ist deutlich weniger als bei Lothar im Jahr 1999 mit 380'000 Kubikmetern und sei auf Pflegemassnahmen zurückzuführen, die die Schutzwirkung des Waldes verbessert hätten.

In der ganzen Schweiz sind die Versicherungen daran, die Schäden einzuschätzen und zu beziffern. Soweit überhaupt Zahlen vorliegen, rechnen Versicherungen mit Schäden von mindestens 30 Millionen Franken (Artikel vom 4. Januar 2018).

sda/dvm

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.