SCHIFFFAHRT: Vierwaldstättersee: Noch nie so viele Gäste

Beinahe 2'500'000: So viele Passagiere hat die Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee (SGV) im Jahr 2009 befördert. Damit wurde die Rekordmarke schon wieder neu gesetzt.

Drucken
Teilen
Das vollbesetzte Dampfschiff Uri. (Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Das vollbesetzte Dampfschiff Uri. (Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

2'438'143 Passagiere waren im vergangenen Jahr auf dem Vierwaldstättersee unterwegs. Damit konnte die Rekordmarke aus dem Jahr 2008 mit 2'316'091 Passagieren nochmals überboten worden, wie Litra, der Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr, mitteilte. Damit führt der Vierwaldstättersee die Liste in punkto Passagierzahlen auf Schweizer Seen und Flüssen an, dicht gefolgt von der Zürichsee-Fähre Horgen–Meilen. Die Zugersee Schifffahrt muss eine geringe Einbusse vermelden (von 143'623 Gästen 2008 auf 140'089 Passagiere).

Die Zahlen für den Ägerisee blieben nahezu unverändert (von 24'357 auf 24'519 Passagiere). Die Autofähre Beckenried–Gersau verzeichnet gleich viele Gäste wie im Vorjahr (je 32'000), ebenso die Schifffahrt auf dem Sarnersee (beide Jahre jeweils 10'400 Gäste). Die Schifffahrtsgesellschaft Hallwilersee indes konnte seine Passagierzahlen steigern (von 118'941 auf 122'000 Gäste).

Schweizweit wurden 14,7 Millionen Fahrgäste befördert – auch dabei handelt es sich um einen neuen Rekord. Die guten Zahlen werden mitunter auch darauf zurückgeführt, dass die Winterschifffahrt sich immer grösserer Beliebtheit erfreue. Die Unternehmen böten umfangreiche kulturelle und kulinarische Angebote an. Auf dem Vierwaldstättersee habe sich vor allem das Tortenschiff als «grosser Hit» erwiesen.

scd