Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHINDELLEGI: Auffahrunfall mit zwei Schützenpanzern

Zwei Schützenpanzer der Schweizer Armee und ein Auto sind am Donnerstag in einem Tunnel in Schindellegi verunfallt. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.
Panzer des Typs Piranha. (Bild: Keystone)

Panzer des Typs Piranha. (Bild: Keystone)

Der Unfall ereignete sich gegen 7 Uhr auf der Einsiedlerstrasse, als ein Panzer des Typs Piranha von hinten in einen Personenwagen prallte. Der nachfolgende Schützenpanzer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit den beiden vor ihm stehenden Fahrzeugen. Eine Sprecherin der Militärjustiz bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda eine Meldung des "Höfner Volksblatts".

Die Lenkerin des Personenwagens begab sich nach dem Zusammenstoss in ärztliche Untersuchung, es stellte sich aber heraus, dass sie unverletzt geblieben war - ebenso wie die beiden Fahrer der Radschützenpanzer. Laut der Zeitung war der Militärkonvoi mit zwei Fahrzeugen und drei Soldaten einer WK-Einheit auf einer Verschiebungsfahrt.

An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe, es lief Diesel aus. Die Militärjustiz hat Untersuchungen zur Unfallursache aufgenommen.

sda


Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.