SCHINDELLEGI: Neue Führung für Kühne und Nagel

Die in Schindellegi ansässige Logistikfirma Kühne und Nagel formiert ihre geografischen Geschäftsbereiche um. Im Zuge der Reorganisation werden zwei Führungspositionen für Deutschland und Westeuropa neu besetzt.

Drucken
Teilen
Der Hauptsitz des Logistikunternehmens in Schindellegi. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Der Hauptsitz des Logistikunternehmens in Schindellegi. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Reiner Heiken wird Vorsitzender der Geschäftsleitung, die für die Aktivitäten in Deutschland verantwortlich ist. Er wird somit ab dem 1. Juli 2013 der Nachfolger von Hans-Georg Brinkmann. Brinkmann übernimmt die Verantwortung für die neu formierte Region Westeuropa. In der Region Westeuropa werden die bisherigen Organisationseinheiten Zentraleuropa, Nordwesteuropa und Südwesteuropa zusammengefasst.

Seit 1997 ist Reiner Heiken bereits für die Kühne und Nagel Gruppe tätig. Bis 2001 hatte er die Funktion des Regionalleiters Nah-/Mittelost inne. Danach führte er die Geschäfte der Region Norddeutschland. Seit 2009 ist er in der Geschäftsleitung der deutschen Kühne und Nagel AG.

pd/spe