SCHINDELLEGI/ALTENDORF: Ohne Führerausweis und auf Drogen erwischt

Am Mittwoch ist in Schindellegi ein Autofahrer nach einem Unfall kontrolliert worden, der gar nicht hätte fahren dürfen. Und in Altendorf kam es zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Velo.

Drucken
Teilen

Am Mittwoch, 16. September, hat ein Autofahrer gegen 14 Uhr in Schindellegi einen Selbstunfall verursacht. Wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz heisst, verlor er im Soleil-Kreisel die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr gegen den Betonsockel der Sonnenuhr.

Der 36-jährige Schweizer, welcher unverletzt blieb, verfügt über keinen Führerausweis der Kategorie B. Wegen Verdachts auf Fahren unter Drogeneinfluss wurde ihm eine Blutprobe abgenommen. Zudem waren am Auto gestohlene Kontrollschilder angebracht. Der im Kanton Schwyz wohnhafte Mann wird beim Bezirksamt Höfe angezeigt.

Rückwärts aus Parklücke gefahren
Ebenfalls am Mittwoch hat sich um 20 Uhr in Altendorf ein Unfall zwischen einem Personenwagen und einem Fahrrad ereignet. Ein 40-jähriger Autofahrer fuhr laut Kantonspolizei rückwärts aus einem Parkfeld in die Zürcherstrasse ein. Gleichzeitig näherte sich auf dem Radstreifen ein Radfahrer.

Bei der Kollision und dem anschliessenden Sturz erlitt der 14-jährige Velofahrer mittelschwere Verletzungen. Er musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

ana