Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHLÄGEREI: Am Mäuderball gings ruppig zu und her

Am Mäuderball in Einsiedeln, der von 2500 Personen besucht wurde, musste die Polizei eingreifen. Um 2 Uhr morgens wurden zwei Personen festgenommen, die eine Schlägerei anzetteln wollten.

«Die beiden Schweizer im Alter von 18 und 19 Jahren schlugen vor den Augen der anwesenden Polizisten auch noch auf ein Opfer ein, als dieses bereits am Boden lag», sagt Hans Blum von der Kantonspolizei Schwyz. «Die beiden waren offensichtlich darauf aus, eine Schlägerei anzuzetteln.» Der Verletzte musste die Nacht für weitere Abklärungen im Spital Einsiedeln verbringen. Ansonsten sei die Stimmung «mehrheitlich ausgelassen und friedlich» gewesen, so Blum. Zu einem ähnlichen Vorfall war es auch im letzten Jahr gekommen

Durchgeführt wurde der Ball in der Nacht auf Samstag in 13 Lokalitäten. Der Anlass fand zum 43. Mal statt, zum zweiten Mal erhielten Personen unter 18 Jahren keinen Zutritt. René Hensler vom Verein Maskenball Einsiedeln: «Das hat sich bewährt.»

Bert Schnüriger/Neue SZ; scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.