Schlittenhunderennen bei milden Temperaturen

Beim 28. Internationalen Schlittenhunderennen in Studen haben 75 Gespanne teilgenommen. Blauer Himmel und warme Temperaturen lockten rund 7'000 Zuschauer an. Für die Huskies war es fast zu warm.

Drucken
Teilen
Huskys ziehen ein Gespann in Studen. (Bild: Daniela Bellandi/Neue SZ)

Huskys ziehen ein Gespann in Studen. (Bild: Daniela Bellandi/Neue SZ)

Wolkenloser Himmel und Temperaturen von knapp 8 Grad in einer Höhe von über 1000 Metern lockten rund 7000 Zuschauer an das 28. Internationale Schlittenhunderennen in Studen an. Insgesamt starteten dieses Jahr 75 Gespanne.

Trotz warmen Temperaturen sehr gute Schneeverhältnisse

Die beiden grossen Schlittenhunderennen in den letzten Wochen in Kandersteg und Lenzerheide mussten wegen Schneemangels abgesagt werden. Ob die Schweizer Meisterschaften in Lenk von nächstem Wochenende stattfinden können, ist noch unklar. In Studen selbst fanden die Teilnehmer sehr gute Schneeverhältnisse vor, trotz aktuell warmen Temperaturen. Nicht alle erfreuen sich ob den milden Temperaturen. Huskys mögen es lieber kühl.

Andreas Oppliger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.