SCHÜBELBACH / OBERGROSS: Unfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Am Samstagmorgen verursachte in Schübelbach ein unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehender Autofahrer einen Verkehrsunfall. In Obergross richtete ein unbekannter Lenker am Freitagabend Land- und Sachschaden an.

Drucken
Teilen
Einer der beiden Unfälle ereignete sich in Schübelbach beim «Adler». (Bild: Google Street View)

Einer der beiden Unfälle ereignete sich in Schübelbach beim «Adler». (Bild: Google Street View)

Ein 22-jähriger Mann fuhr am Samstag um 7.30 Uhr von Buttikon in Richtung Siebnen. In Schübelbach geriet er laut Angaben der Kantonspolizei Schwyz mit seinem Fahrzeug in der Rechtskurve beim Adler über die Sicherheitslinie hinaus auf die linke Strassenseite. Ein entgegenkommender Autofahrer bremste bis zum Stillstand ab. Trotzdem sei es zu einer Kollision zwischen den beiden Autos gekommen. Verletzt wurde durch den Zusammenstoss niemand.

Als der Verursacher des Unfalls realisierte, dass der andere Unfallbeteiligte die Polizei zuziehen wollte, wollte dieser davon nichts wissen. Er startete sein Auto und versuchte wegzufahren. Zwei Passanten konnten dies verhindern und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizeipatrouille fest. Der Atemalkoholtest und der Drogenschnelltest fielen beim Unfallverursacher positiv aus. Die Polizei veranlasste die Entnahme einer Blut- und einer Urinprobe und nahm den Mann zur Ausnüchterung in polizeilichen Gewahrsam.

Gross/Ybrig: Polizei sucht «zerstörerischen» Autofahrer

Die Kantonspolizei Schwyz sucht weiter einen Autofahrer, der in der Nacht vom Freitag auf Samstag im Obergross mit seinem Fahrzeug Dutzende von Schneestecken umgefahren und zerstört hat. Als er oberhalb von Gross mit seinem Auto von der Strasse abkam, richtete er ausserdem Landschaden an.

Entlang der Ahornweidstrasse zwischen Steinbach und Unteriberg wurden ebenfalls reihenweise zerbrochene Schneestecken festgestellt. Die Polizei geht davon aus, dass diese Schäden dem gleichen Verursacher zuzurechnen sind. Hinweise zum Fahrzeug oder zum bisher unbekannten Lenker nimmt die Kantonspolizei Schwyz entgegen. Telefon Einsatzzentrale 041 819 29 29.

pd/uus