Schüler lernen wieder vermehrt einen Beruf

Der Kanton Schwyz hat die 9. Klässler über deren nächste Schritte gefragt: Fast alle Schüler fanden eine Anschlusslösung für August und die Anzahl der Einsteiger in Berufslehren stieg gegenüber dem Vorjahr.

Drucken
Teilen

Die Ergebnisse der Schulabgängerbefragung 2011 haben folgendes ergeben: 97,9 Prozent der 9. Klässler, das entspricht 1763 Schülern (1737 im Vorjahr), haben zum Zeitpunkt des Schulschlusses eine Anschlusslösung für August gefunden. Dank mehr Lehrstellen beginnen 59,8 Prozent (56) der Jugendlichen eine Berufslehre.

37 (15) Schüler, davon 24 Knaben und 13 Mädchen, hatten kurz vor Schulschluss noch keine Anschlusslösung. Stand der Datenerfassung ist der 30. Juni.

Eine weiterführende Schule besuchen 24,3 Prozent (25,7). 13,3 Prozent (17,3) der Schüler wählten eine Zwischenlösung – ein Sprachjahr, ein kantonales oder privates Brückenangebot.

pd/ks