Schulfrei wegen Lawinengefahr

Im Kanton Schwyz herrscht Stufe 4 bei der Lawinengefahr. Erste Massnahmen wurden deswegen im Muotatal getroffen.

Drucken
Teilen
Im Bisistal liegt viel Schnee, die Strasse ist aber offen. (Bild: Archiv Andrea Schelbert/Neue SZ)

Im Bisistal liegt viel Schnee, die Strasse ist aber offen. (Bild: Archiv Andrea Schelbert/Neue SZ)

Nachdem der Winter diese Woche auch in den Niederungen Einzug gehalten hat, regnet es seit Donnerstag wieder bis auf eine Höhe von 1500 Metern. Darüber schneite es in den letzten Tagen nahezu ununterbrochen. In der Rupperslaui im Muotatal wurde gestern auf rund 2100 Metern beispielsweise bereits eine Schneehöhe von knapp 2,40 Metern gemessen. Das lässt die Lawinengefahr markant ansteigen.

Wetter beobachten

Im Kanton Schwyz herrscht gemäss dem Bulletin des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) derzeit Stufe 4. Insbesondere im Muotatal hat man die Wetterentwicklung im Auge. Am Mittwochabend suchte der Gemeinderat Muotathal deshalb das Gespräch mit dem Amt für Wald und Naturgefahren. Erste Massnahmen wurden getroffen. «Die Kinder von Bisisthal – insbesondere von abgelegenen Höfen – gehen zurzeit vorsichtshalber nicht in die Schule», erklärt der Muotathaler Gemeindepräsident Franz Föhn. Die Strasse nach Bisisthal sei aber nach wie vor offen.

zal

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.