SCHULWEG: Aufmerksamkeit auf Strassen gefordert

Der Schulbeginn naht. Bald nehmen wieder Zehntausende Schulkinder und Kindergärtler den Schulweg unter die Füsse oder Räder. Viele davon zum erstmals. Gegenüber diesen Neulingen fordert die Polizei besondere Vor- und Rücksicht.

Drucken
Teilen
Engelberger Kinder auf dem Weg in den Kindergarten. (Themenbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Engelberger Kinder auf dem Weg in den Kindergarten. (Themenbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Am 23. August 2010 - einige Schulen starten bereits eine Woche früher - kehren die Zentralschweizer Schülerinnen und Schüler an die Schulbänke zurück. Auch für mehrere Tausend Kindergärtler beginnt der Ernst des Lebens. Viele Kinder sind zum ersten Mal alleine auf der Strasse unterwegs; auf sie gilt es besonders aufzupassen, schreiben die Zentralschweizer Polizeikorps in einer Medienmittelung.

Sichtbarkeit sei auf dem Schulweg ein wichtiges Sicherheitskriterium. Deshalb würden sich die Zentralschweizer Polizeikorps auch dieses Jahr an der «Chäppiaktion». Erstklässler erhalten in den ersten Schultagen von der Polizei ein leuchtend gelbes Chäppi. Auf dem Schulweg getragen soll diese als weiterer Mosaikstein zur Sicherheit der Schulkinder beitragen. Die Kindergärtler sind wie gewohnt gut an ihren Leuchtdreiecken zu erkennen, so die Polizei.

Die Zentralschweizer Polizeikorps seien auch dieses Jahr wieder entlang der Schulwege präsent; in den ersten Schulwochen würden deshalb die Schulwege verstärkt überwacht und im Bereich der Schulhäuser Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Zudem wird mit einem Plakat auf den Schulanfang hingewiesen, heisst es in der Mitteilung.

Schulanfang Zentralschweiz
16. August 2010

  • Kanton Luzern (einzelne Gemeinden)
  • Kanton Nidwalden
  • Kanton Obwalden
  • Kanton Schwyz (Bezirk March + Höfe)
  • Kanton Uri
  • Kanton Zug

23. August 2010

  • Kanton Luzern (Grossteil der Gemeinden)
  • Kanton Schwyz (Bezirke Schwyz, Küssnacht, Gersau, Einsiedeln)

pd/kst