SCHWANAU: Goethe und die Schwyzer Staatsinsel

Johann Wolfgang von Goethe war der bedeutendste Gast auf der Schwanau. Am Tag des Denkmals nahmen vor allem Schwyzer einen Augenschein auf der Staatsinsel.

Drucken
Teilen
Inselrundgang: Blick von oben, ganz vorne der Neubau am Haupthaus. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Inselrundgang: Blick von oben, ganz vorne der Neubau am Haupthaus. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Anlass für den Besuch der Schwyzer Staatsinsel gab der europäische Tag des Denkmals vom Samstag. Zu diesem Anlass öffnete der Besitzer, der Kanton Schwyz, die Inselbaustelle für eine kulturhisto­ri­sche Besichtigung und einen Augenschein auf die Baustelle: Die Insel wird saniert. Kantonsarchitekt Martin Weisshaupt und Projektleiter Patrick Ruhstaller vermittelten den Interessierten viel Wissenswertes an zwei Führungen.

An den Führungen berichteten die beiden über die Geschichte und Erneuerungen der Insel. «Für unsere Abteilung ist die Sanierung ein eher kleines Projekt, dafür aber eines, das höchste Beachtung findet», sagte Weisshaupt. Die Insel Schwanau sei die kleinste von drei Schwyzer Inseln, aber wohl die malerischste und idyllischste. Schon Johann Wolfgang von Goethe habe die Idylle Schwanau für sich entdeckt und dafür gesorgt, dass die Insel europäische Beachtung fand.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.