Schwantenau: Mehr Schutz und Erholung

Das Umweltdepartement des Kantons Schwyz will den Schutz in der Moorlandschaft Schwantenau verstärken. Aber auch die Erholungsnutzung soll dank zusätzlichen Parkplätzen und einem attraktiveren Wanderweg ausgebaut werden.

Drucken
Teilen
Moorlandschaft Schwantenau. (Bild: PD)

Moorlandschaft Schwantenau. (Bild: PD)

Die Nutzungsplanung Moorlandschaft Schwantenau ist seit April 2009 im Gange. In der vergangenen Woche legte nun das Umweltdepartement den überarbeiteten Entwurf der Nutzungsplanung vor, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Damit solle der vom Bund vorgeschriebene Moorschutz umgesetzt werden.

Mehr Parkplätze und attraktiver Wanderweg

Der jetzt vorliegende Nutzungsplanentwurf beinhalte einerseits Verbesserungen für den Moor- und Moorlandschaftsschutz. So sehe er zum Beispiel die Ausdünnung des Wanderwegnetzes, die Ergänzung der Richtlinien für die Nutzung von Torfstich- und Bewirtschaftungshütten und Pflanzgärten sowie Nährstoffpufferzonen zwischen den Moor- und den düngbaren Landwirtschaftsflächen vor.

Andererseits enthält der Nutzungsplanentwurf weitere Angebote für die Erholungsnutzung wie zum Beispiel zusätzliche Parkplätze beim Strandbad Roblosen, einen attraktiveren Wanderweg zwischen Schindellegi und Einsiedeln und ein Museum auf dem Altberg.

Das Umweltdepartement führt am 6. und am 19. April 2011 Informationsveranstaltungen für die betroffenen Grundeigentümer und Bewirtschafter sowie die Pächter der Torfstich- und Bewirtschaftungshütten sowie der Pflanzgärten durch.

pd/bep