SCHWEIZERISCHES ROTES KREUZ: Schwyzer SRK-Fahrer erhalten Sozialpreis

20 000 Fahrten absolvierten die freiwilligen Fahrer des SRK Kanton Schwyz im Jahr 2009. Für ihren Einsatz werden sie nun mit einem Preis ausgezeichnet.

Merken
Drucken
Teilen
SRK-Fahrerin Alice Abegg begleitet zwei Bewohnerinnen vom Altersheim Eigenwies zur Hörmittelzentrale Schwyz. (Bild Irene Infanger/Neue SZ)

SRK-Fahrerin Alice Abegg begleitet zwei Bewohnerinnen vom Altersheim Eigenwies zur Hörmittelzentrale Schwyz. (Bild Irene Infanger/Neue SZ)

213 Frauen und Männer standen im vergangen Jahr als Fahrerinnen und Fahrer im Einsatz für das Schweizerische Rote Kreuz Kanton Schwyz. Sie führten insgesamt für rund 15'000 Stunden freiwillig diese Tätigkeit aus. Im Jahr 1994 waren es noch 99 Fahrer. «Die Zahl der Fahrerinnen und Fahrer ist stetig gestiegen, weil auch das Bedürfnis der Fahrten im Kanton Schwyz grösser geworden ist», erklärt Brigitte Barmettler, Leiterin des SRK-Fahrdienstes.

Der Fahrdienst steht Menschen offen, die nicht in der Lage sind, ein öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen oder die keine Transportmöglichkeiten im Bekannten- oder Verwandtenkreis haben. Dass nun die Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Schwyz diese Dienstleistung des SRK mit dem Sozialpreis 2010 auszeichnet, freut Brigitte Barmettler sehr. «Für mich ist dies eine Wertschätzung an all unsere freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer.»

Irene Infanger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.