Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWINGEN: Christian Schuler nach Festsieg ausgeraubt

Böse Überraschung für den «bösen» Spitzenschwinger Christian Schuler: In Kalifornien hat jemand das Auto aufgebrochen und seinen Pass geklaut. Zuvor hatte der Rothenthurmer im Sägemehlring abgeräumt.
Christian Schuler (links) hatte in Ripon sichtlich Spass. (Bild: Schwingklub Flüelen)

Christian Schuler (links) hatte in Ripon sichtlich Spass. (Bild: Schwingklub Flüelen)

Christian Schuler holte sich am Samstag am Schwingfest in Ripon im US-Staat Kalifornien problemlos den Sieg. Er bodigte im Schlussgang den Urner Michi Briker.

Nach dem Festsieg gönnte sich Schuler etwas freie Zeit, besuchte die Touristenmagnete im nahen San Francisco. Beim Znacht passierte es: Vor dem beliebten Pier 39 brach irgendjemand das Auto auf, in dem der Rothenthurmer unterwegs war. Das berichtet der «Blick». Die Reisetasche auf dem Rücksitz war weg, darin seinen neuen Kühermutz, ein soeben gekauftes Tablet - und der Reisepass.

Christian Schuler musste laut «Blick» aufs Schweizer Konsulat. Läuft alles rund, kann der Schwinger am Freitag zurück in die Schweiz fliegen. Kleiner Trost: Den Schwingerkranz von Ripon liessen die Langfinger im Wagen zurück.

gh

Interview in der Arena. (Bild: Facebook)

Interview in der Arena. (Bild: Facebook)

Die Schlussrangliste. (Bild: Facebook)

Die Schlussrangliste. (Bild: Facebook)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.