Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHWINGEN: Philipp Laimbacher gewinnt auf dem Stoos

Mit seinem insgesamt 18. Kranzfestsieg hat der Stoos-Schwinget 2015 für Philipp Laimbacher geendet. Der Schwyzer bezwang im Schlussgang Joel Wicki, der im fünften Gang den davor dominierenden Martin Grab gebodigt hatte.
Prächtige Kulisse rund um den Festplatz. (Bild: Bruno Facchin)

Prächtige Kulisse rund um den Festplatz. (Bild: Bruno Facchin)

In einem spannenden ersten Bergfest der Saison 2015 setzten die Innerschweizer ein starkes Zeichen. Gegen einen Grossteil der Nordostschweizer Elite blieben sie im Kampf um den Tagessieg praktisch unter sich. Am Ende setzte sich Eidgenosse Philipp Laimbacher durch. Der 33-jährige Schwyzer feierte seinen 18. Kranzfestsieg, den fünften davon auf dem Stoos. Laimbacher startete mit einem Unentschieden gegen Daniel Bösch. In der Folge war er nicht mehr zu bremsen und besiegte im Schlussgang den Youngster Joel Wicki.

Philipp Laimbacher feiert seinen Sieg nach dem Schlussgang gegen Joel Wicki. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Philipp Laimbacher (oben) im Schlussgang gegen Joel Wicki. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Philipp Laimbacher (oben) im Schlussgang gegen Joel Wicki. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Schwingerarena auf dem Stoos beim traditionellen Bergschwinget. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Benji von Ah (oben) im Kampf gegen Andreas Ulrich im 5. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Joel Wicki (unten) im Kampf gegen Stefan Burkhalter im 4. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Joel Wicki ballt die Fäuste nach seinem Sieg über Stefan Burkhalter im 4. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Benji von Ah (rechts) im Kampf gegen Remo Stalder im 4. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Andreas Ulrich (rechts) im Kampf gegen Sven Schurtenberger im 4. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Tobias Krähenbuehl (links) im Kampf gegen Philipp Laimbacher im 4. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Arnold Forrer (links) im Kampf gegen Mike Müllestein im 4. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Martin Grab (oben) im Kampf gegen Philipp Gloggner im 4. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Andreas Ulrich feiert seinen Sieg gegen Sven Schurtenberger im 4. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Benji von Ah (rechts) im 5. Gang gegen Andreas Ulrich. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Zwei Fahnenschwinger zeigen ihr Können. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Martin Grab im Kampf gegen Joel Wicki im 5. Gang. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
16 Bilder

Stoos Schwinget

Wicki besiegte Grab

Der 18-jährige Wicki aus dem luzernischen Sörenberg zeigte sein Talent einmal mehr auf. Auf dem Weg in den Schlussgang bezwang er nicht weniger als drei Eidgenossen. Das Husarenstück gelang mit dem Sieg über Martin Grab im fünften Gang. Grab war zuvor vier Mal siegreich geblieben und belegte am Ende Rang 2. Den Kranzgewinn sichern konnten sich zudem die Spitzenschwinger Benji von Ah, Andreas Ulrich, Adi Laimbacher, Arnold Forrer und Christoph Bieri.

Bösch ohne Kranz

Keinen guten Tag erwischte Daniel Bösch. Der Unspunnen-Sieger von 2011 startete mit zwei Unentschieden mager in den Wettkampf. Danach gewann er zwar drei Mal, durch die sensationelle Niederlage gegen Sven Schurtenberger im sechsten Gang verpasste er aber den angestrebten Kranzgewinn.

(c) schlussgang.ch

Die Rangliste

Stoos-Schwinget (90 Schwinger, 2800 Zuschauer). Schlussgang: Philipp Laimbacher (Sattel) bezwingt Joel Wicki (Sörenberg) nach 2:05 Minuten mit Übersprung und Nachdrücken am Boden. Rangliste: 1. Philipp Laimbacher 58,50. 2. Martin Grab (Rothenthurm) 58,25. 3. Wicki und Benji von Ah (Giswil), je 57,50. 4. Mike Müllestein (Steinerberg) und Sven Schurtenberger (Nottwil), je 57,25. 5. Raphael Zwyssig (Gais) 57,00. 6. Erich Fankhauser (Hasle) und Patrick Räbmatter (Uerkheim), je 56,75. 7. Arnold Forrer (Stein), Andreas Ulrich (Gersau), Christoph Bieri (Untersiggenthal) und Adi Laimbacher (Schwyz), je 56,50. 8. Armon Orlik (Maienfeld) und Stefan Burkhalter (Homburg), je 56,25 (alle mit Kranz).

Philipp Laimbacher ist der Sieger des Bergschwingets auf dem Stoos. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Philipp Laimbacher ist der Sieger des Bergschwingets auf dem Stoos. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.