SCHWYZ: 1368 Unterzeichner fordern Kulturraum

Die IG Kulturraum Schwyz hat bei den Gemeinden Schwyz und Ingenbohl ihre Petition für einen Kulturraum im Tal­kessel Schwyz eingereicht. Den Wunschstandort gibt es auch.

Drucken
Teilen
Nicole Stössel und Andreas Oppliger, Co-Präsidenten IG Kulturtraum Schwyz und Padi Bernhard, Sänger und Autor «Ewigi Liebi» (v.l.) fordern ein Kulturzentrum. (Archivbild pd)

Nicole Stössel und Andreas Oppliger, Co-Präsidenten IG Kulturtraum Schwyz und Padi Bernhard, Sänger und Autor «Ewigi Liebi» (v.l.) fordern ein Kulturzentrum. (Archivbild pd)

Seit dem Start der Petition Anfang Juni hat die IG Kulturtraum Schwyz insgesamt 1'368 Unterschriften gesammelt. Diese hat sie am Freitagvormittag den Vertretern der Gemeinden Schwyz und Ingenbohl übergeben. Die IG fordert von beiden Gemeinden die Mithilfe und Finanzierung eines Kulturraums für junges Kulturschaffen im Talkessel Schwyz.

«Dem jungen, lokalen Kulturschaffen fehlt jegliche Plattform, mit der es sich einer breiten Öffentlichkeit präsentieren kann», sagt Co–Präsidentin Nicole Stössel.

Das Zeughausareal als besonders geeignet
In beiden Gemeinden gibt es mehrere Areale, die sich als Standort für ein Kulturzentrum eignen würden. Als optimalen Ort sieht die IG das Zeughausareal in Seewen.

Mit der Petition übergab die IG Kulturtraum Schwyz gleichzeitig ein Grobkonzept für den Kulturraum. Dieser sieht Veranstaltungs-, Proberäume und ein Restaurationsbetrieb vor.

pd/ks