SCHWYZ: 5 Kandidaten kämpfen um 3 Sitze

Am 18. Mai finden in Schwyz, Sattel, Freienbach und im Bezirk Gersau Erneuerungswahlen statt. In Schwyz kandidieren insgesamt fünf Kandidaten für drei Sitze im Gemeinderat.

Drucken
Teilen
Die SP will mit Petra Hummel erstmals seit Jahrzehnten wieder einen zweiten Sitz im Gemeinderat erobern. (Bild: Archiv Neue SZ)

Die SP will mit Petra Hummel erstmals seit Jahrzehnten wieder einen zweiten Sitz im Gemeinderat erobern. (Bild: Archiv Neue SZ)

Die Kampfwahl für drei Sitze im Schwyzer Gemeinderat ist eröffnet. Am Donnerstagmorgen ist die Anmeldefrist für die kommnualen Erneuerungswahlen vom 18. Mai abgelaufen. Dazu sind fünf Wahlvorschläge für drei Sitze eingegangen, wie die Gemeinde mitteilte.

Wahlvorschläge kamen von Seiten der SP und der CVP. Die SVP und FDP treten mit einer gemeinsamen Liste auf. Somit kämpfen die bisher in der Exekutive vertretenen Parteien – mit Ausnahme der SVP und FDP – für sich allein.

Auf eine weitere Amtsdauern einstellen können sich Gemeindepräsident Hugo Steiner (SP) und Säckelmeister Peppino Beffa (CVP). Demgegenüber ist der Streit um einen Sitz im insgesamt neunköpfigen Gemeinderat ausgebrochen. Um eine Wiederwahl kämpfen die SVP-Vertreter Xaver Schuler und Marc Steinegger. Diese sind auf einer gemeinsamen Liste mit der FDP zu finden, die mit Ivo Husi einen dritten Sitz in der Exekutive anstreben. Die CVP schickt Markus Reichmuth ins Rennen. Die SP wiederum bemüht sich mit der Kandidatur von Petra Hummel, erstmals seit Jahrzehnten wieder einen zweiten Sitz im Gemeinderat zu erobern. Gegenwärtig gehören dem Gemeinderat Schwyz vier Mitglieder der CVP, je zwei Vertreter der FDP und SVP sowie ein SP-Mitglied an.

In Sattelund in Freienbachtreten alle bisherigen Gemeinderäte wieder an. Für die Erneuerungswahlen der Bezirksbehörden im Bezirk Gersau sind drei Wahlvorschläge eingereicht worden. Der Wahlvorschlag der CVP empfiehlt Markus Camenzind als Bezirksstatthalter, Cäsar Camenzind (parteilos) als Mitglied im Bezirksrat und Peter Nigg (FDP) als Landschreiber. Der Wahlvorschlag der FDP: Adrian Nigg als Bezirksammann, Thomas Rieben als Bezirkssäckelmeister, Nadia Camenzinid und Robert Grill als Mitglieder im Bezirksrat und Peter Nigg als Landschreiber. Schliesslich empfiehlt der Wahlvorschlag «Samuel Nideröst» als Landschreiber.

pd/chg/rem