Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWYZ: Abschluss sechs Millionen besser als erwartet

Die Rechnung 2012 schliesst um fast sechs Millionen Franken besser als erwartet. Aus der Kapitalerhöhung der Sparkasse Schwyz flossen der Gemeinde zwei Millionen Franken zu.
Der Schwyzer Säckelmeister Peppino Beffa. (Bild: Archiv/Neue SZ)

Der Schwyzer Säckelmeister Peppino Beffa. (Bild: Archiv/Neue SZ)

Nur etwa 30 Stimmberechtigte nahmen am Mittwoch neben dem Gemeinderat an der Schwyzer Gemeindeversammlung teil. Sie genehmigten Nachkredite von zwei Millionen Franken zu Lasten der Verwaltungsrechnung 2012 und von 25‘000 Franken zu Lasten der Verwaltungsrechnung 2013.

Abschliessend verabschiedet wurde auch die Verwaltungsrechnung 2012. Diese schliesst mit einem Defizit von 300‘000 Franken und damit um beinahe sechs Millionen Franken besser als budgetiert. Hauptursache für diesen besseren Abschluss ist laut Mitteilung der Gemeinde einerseits ein nicht budgetierter Beitrag: Aus der Kapitalerhöhung der Sparkasse Schwyz floss der Gemeinde eine Bezugsrechtsabgeltung von zwei Millionen Franken zu. Daneben wirkte sich auch die Tatsache aus, dass von den geplanten 15 Millionen Franken wegen Verschiebungen und Verzögerung von Projekten nur die Hälfte beansprucht wurde.

Die Gemeinde Schwyz startet nach diesem Rechnungsabschluss mit einem Eigenkapital von rund 17 Millionen in die grosse Investitionsphase, in welcher während vier Jahren rund 100 Millionen Franken investiert werden.

pd/bep

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.