SCHWYZ: Anhänger verloren – Rollerfahrer verletzt

Bei einem Unfall in Pfäffikon hat ein Autofahrer seinen Anhänger verloren. Ein Rollerfahrer bemerkte dies zu spät.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle in Pfäffikon. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Unfallstelle in Pfäffikon. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Kantonspolizei Schwyz am Samstag in Pfäffikon. Ein 39-jähriger Autofahrer fuhr durch einen Kreisel, bog in die Seedammstrasse ein und verlor unmittelbar bei der Ausfahrt den angehängten Anhänger. Dieser stoppte aufgrund der Sicherungsvorrichtung sofort. Ein nachfolgender Rollerfahrer fuhr in den Anhänger, fuhr über das Trottoir und prallte in eine Mauer. Dabei wurde der 45-Jährige mittelschwer verletzt. Der Rettungsdienst versorgte ihn und brachte den Verunfallten ins Spital. Weshalb sich der Anhänger vom Zugfahrzeug löste, klärt die Polizei nun ab.

Lachen: Fahrzeug beschlagnahmt

Am Freitagabend kontrollierte die Kantonspolizei Schwyz einen Fahrzeuglenker in Lachen. Der 49-jährige Schweizer verfügte nicht über einen Führerausweis, da ihm dieser bereits zu einem früheren Zeitpunkt entzogen worden war. Weil er bereits mehrfach trotz Führerausweisentzug gefahren und kontrolliert worden war, ordnete die Staatsanwaltschaft March die Beschlagnahmung seines Fahrzeuges an.

pd/rem