SCHWYZ: Bald ein 40-Meter-Turm auf dem Gibel?

Erhält Schwyz ein neues Wahrzeichen? Mit dem Bau eines 40 Meter hohen Aussichtsturms auf dem Gibel könnte das durchaus Realität werden.

Drucken
Teilen
Diese Feuerstelle ist bereits im Rahmen eines Gesamtkonzepts auf dem Gibel realisiert. Geplant ist jetzt der grösste Aussichtsturm der Schweiz. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Diese Feuerstelle ist bereits im Rahmen eines Gesamtkonzepts auf dem Gibel realisiert. Geplant ist jetzt der grösste Aussichtsturm der Schweiz. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Der Ortsentwicklungsvereins «Gemeinsam für unsere Gemeinde» (GfuG) ist verantwortlich für das Projekt, auf dem höchsten Punkt des Gibels einen 40-Meter-Turm aufzustellen. Sie orientieren sich an zwei bestehenden Projekten in Wil und Lausanne. «Der Turm soll zu einem Wahrzeichen von Schwyz werden», sagt GfuG-Projektleiter Peter Heinzer.

Der Aussichtsturm müsse diese Höhe erhalten. Nur so könne freie Sicht auf den Talkessel garantiert werden, wenn die Bäume ihre Vegetations-Endphase erreicht hätten. Das Turmprojekt entspricht sämtlichen ökologischen Gesichtspunkten, der Turm ist komplett aus Holz gefertigt.

Erste Gespräche mit Oberallmeindkorporation, der Landeigentümerin, sind bereits geführt worden. Korporation und Gemeinde könnten sich für das Projekt begeistern. Der Bau des Turms wird rund eine halbe Million Franken kosten und voraussichtilch 2010 oder 2011 beginnen.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung.