Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHWYZ: Brand zerstört altes Wohnhaus

Im Giselberg im Gebiet Hochstuckli steht ein unbewohntes Wohnhaus in Brand. Die Brandbekämpfung gestaltet sich schwierig.
Das Feuer breitete sich unaufhaltbar aus. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Das Feuer breitete sich unaufhaltbar aus. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Im Giselberg (Gebiet Hochstuckli) ist am Donnerstagabend um zirka 17.30 Uhr ein unbewohntes Wohnhaus in Brand geraten.

Die Feuerwehren von Schwyz und Sattel stehen im Einsatz. Zur Brandbekämpfung müssen lange Transportleitungen gelegt werden. Die Löscharbeiten dürften sich bis weit in die Nacht erstrecken.

Die Schwyzer Kantonspolizei bestätigte den Brand. Weitere Angaben konnte die Polizei nicht machen.

(red)

Das Wohnhaus steht in Vollbrand. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Das Wohnhaus steht in Vollbrand. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

19 Feuerwehrleute konnten den Brand rasch löschen. (Symbolbild Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

19 Feuerwehrleute konnten den Brand rasch löschen. (Symbolbild Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Zunächst drang dichter Rauch aus dem Haus. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Zunächst drang dichter Rauch aus dem Haus. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Löscheinsatz erstreckte sich bis spät in den Abend. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Löscheinsatz erstreckte sich bis spät in den Abend. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Schadenwehren von Schwyz und Sattel rückten aus. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Schadenwehren von Schwyz und Sattel rückten aus. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.