SCHWYZ: Das Biser-Haus in Schwyz wurde verkauft

Das Biseer-Haus an der Herrengasse in SChwyz wurde am Mittwoch verkauft. Der Käufer will das Haus renovieren.

Drucken
Teilen
Das Biser-Haus in Schwyz. (Archivbild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Das Biser-Haus in Schwyz. (Archivbild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Das im Kantonalen Inventar schützenswerter Bauten (Kigbo) eingetragene und im nationalen Ortsbild-Schutz (Isos) verankerte Biser-Haus an der Herrengasse in Schwyz wurde gestern an die Schwyzer Unternehmer Franz und Anne-Marie Tschümperlin-Annen verkauft. Der erfahrene Innenarchitekt Franz Tschümperlin will das Haus sanft renovieren und in neuem Glanz wieder erstrahlen lassen, wie es in einer Mitteilung der neuen Eigentümer heisst.

Bei der Renovation der historischen Bausubstanz soll die nötige Sorgfalt aufgebracht werden und dem prominenten Standort, direkt neben der Schwyzer Kirche und damit als Teil des national geschützten Schwyzer Ortsbildes, Rechnung getragen werden. Die Liegenschaft wird somit wieder die Ausstrahlung erhalten, die sie verdient, und sich wieder schön ins Dorfbild einfügen.

pd