Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWYZ: Der erste Solar-Teppich für Skifahrer

Das Familienskigebiet Brunni-Alpthal wartet mit einer Neuheit auf. Am Fusse des Grossen Mythen nimmt der erste Solar-Zauberteppich der Schweiz den Betrieb auf.
Solar-Panels am Betriebsgebäude des Skilift Brunni produzieren die für den Zauberteppich nötige Energie (Bild: PD)

Solar-Panels am Betriebsgebäude des Skilift Brunni produzieren die für den Zauberteppich nötige Energie (Bild: PD)

Als Zauberteppich wird eine Wintersport-Transportanlage bezeichnet, mit der die Wintersport-Gäste mit einem Förderband die Piste hoch transportiert werden. Vor allem Schlittler und Wintersport-Neulinge schätzen die kinderleichte Transportmöglichkeit. Der Skifahrer steht auf ein rund 60 cm breites Förderband und wird wie von Zauberhand sicher nach oben transportiert. Der Ein- und Ausstieg am Zauberteppich ist ein Kinderspiel.

Wie die Skilift Brunni AG in einer Mitteilung schreibt, kann die Anlage sowohl von Schlittlern wie von Skifahrern benützt werden. Für beide Wintersportgruppen stehen separate Abfahrtspisten parat.

Solar-Panels am Betriebsgebäude des Skilift Brunni produzieren die für den Zauberteppich nötige Energie (Bild: PD)

Solar-Panels am Betriebsgebäude des Skilift Brunni produzieren die für den Zauberteppich nötige Energie (Bild: PD)

Das besondere und einzigartige am neuen Zauberteppich des Skilift Brunni ist dessen Solarantrieb. «Im Sinne der nachhaltigen Nutzung unserer Ressourcen haben wir uns entschieden, den zusätzlichen Energiebedarf für den Zauberteppich mittels erneuerbarem Solarstrom zu decken», sagt Raphael Auf der Maur, Geschäftsführer des Skilifts Brunni in Alpthal, in einer Mitteilung. «Wir versprechen uns dadurch, dass auch neue Gäste auf das familienfreundliche Skigebiet Brunni-Alpthal aufmerksam werden.»

Die direkt ins Betriebsgebäude integrierte Solaranlage produziert sogar mehr Energie, als für den Betrieb des 50 Meter langen Zauberteppichs benötigt wird.

pd/rem

Ein modernes Ski-Förderband im Brunni-Alpthal. (Bild: PD)

Ein modernes Ski-Förderband im Brunni-Alpthal. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.