SCHWYZ: Die Sportanlage Wintersried wird erneuert

Nach zehnjährigem Betrieb zeigt sich bei der Sportanlage Wintersried in der Gemeinde Schwyz Sanierungs- und Erneuerungsbedarf.

Merken
Drucken
Teilen
Die Sportanlage Wintersried. (Bild pd)

Die Sportanlage Wintersried. (Bild pd)

Vor gut zehn Jahren ist in der Gemeinde Schwyz die regionale Sportanlage Wintersried erstellt worden. Seither finden dort Trainings und Wettkämpfe von Leichtathleten, Fussballern und anderen Sportlern statt.

Durch die intensive Nutzung sowie durch veränderte Gewohnheiten und Anforderungen zeigt sich nun laut Medienmitteilung der Gemeinde Schwyz mittelfristig ein «bedeutender Sanierungs- und Erneuerungsbedarf».

Rund zwei Millionen Franken Investitionen
Ein Ausschuss der Sportkommission der Gemeinde Schwyz sei gegenwärtig daran, alle Abklärungen zu-sammen mit den Verantwortlichen der Stiftung «Schwyzer-Sport» als Trägerin der Sportanlage sowie weiteren Beteiligten vorzunehmen.

Angestrebt werde, dass die Stimmbürger der Gemeinde Schwyz in der zweiten Jahreshälfte 2008 über einen entsprechenden Investitionsbeitrag an der Urne entscheiden können, heisst es weiter.

Dessen Höhe könne derzeit noch nicht abschliessend beziffert werden; im Finanzplan der Gemeinde Schwyz für die nächsten vier Jahre sind dafür rund zwei Millionen Franken vorgesehen.

Rundbahn muss saniert werden
Als einer der wichtigsten Projektbestandteile steht laut Mitteilung die Sanierung der 400m-Rundbahn an. Diese weise schon seit geraumer Zeit einige Schäden auf, die bisher nur provisorisch behoben werden konnten.

Mittelfristig lasse sich eine vollständige Sanierung nicht mehr aufschieben, heisst es. Deren Kosten werden sich nach heute vorliegender Kenntnis auf mehr als eine Million Franken belaufen.

Mehr Sportmöglichkeiten realisieren
Die Stiftung «Schwyzer-Sport» plant parallel dazu eine Erweiterung der Sportmöglichkeiten. Konkrete geprüft wird die Erstellung von preiswerten, zweckdienlichen und nach Möglichkeit mobilen Anlagen für Trendsportarten wie beispielsweise Beach-Soccer oder auch Skateboard und BMX.

Alle Projektbestandteile sollen in einer Gesamtvorlage zusammengefasst werden. Damit würden die Stimmbürger der Gemeinde Schwyz laut Medienmitteilung bei ihrer Entscheidung vollständig über die Erweiterungs- und Sanierungspläne, deren Kosten und deren etappierten Realisierung über einen Zeitraum von voraussichtlich drei Jahren informiert sein.

Kunstrasenfeld anstelle des Allwetterplatzes
Neben der Sanierung der Rundbahn bilde der Ersatz des derzeitigen Allwetterplatzes einen zweiten Schwerpunkt des gesamten Erneuerungspaketes aus.

In enger Zusammenarbeit mit den beiden Fussballclubs der Gemeinde Schwyz (FC Ibach und SC Schwyz) wird die Erstellung eines Kunstrasenfeldes vorgesehen, an dessen Finanzierung sich die Fussballclubs als hauptsächliche Nutzer laut Mitteilung «zu einem bedeutenden Teil» beteiligen.

ana