SCHWYZ: Die Wahlen und Abstimmungen im Kanton Schwyz

In Gemeinden des Kantons Schwyz standen am Sonntag kommunale Abstimmungen und Wahlen an. Der Überblick.

Drucken
Teilen
Eine Frau stimmt in einem Urnenbüro ab. (Bild: Keystone)

Eine Frau stimmt in einem Urnenbüro ab. (Bild: Keystone)

Alpthal

In Alpthal wurde Werner Steiner mit 163 Stimmen in die Rechnungsprüfungskommission gewählt. Die Stimmbeteiligung lag bei 47,2 Prozent.

Arth

Der Verpflichtungskredit von 630‘000 Franken für die Sanierung und Umgestaltung des Rathausplatzes in Arth wurde überaus deutlich mit 2‘375 Nein zu 928 Ja abgelehnt.

Ebenfalls abgelehnt wurde der Teilzonenplan «Naberi» (1880 Nein zu 1364 Ja). Damit wird eine spätere Seeaufschüttung verunmöglicht.

Der Teilzonenplan «Hintere Parkstrasse» in Goldau wurde mit 1838 Ja zu 1413 Nein-Stimmen angenommen. Das Gebiet an der Parkstrasse wird somit in die Kernzone umgezont.

Feusisberg

Hans Peter Spälti gewinnt die Ersatzwahl für das Amt des Gemeindeschreibers für die Amtsdauer bis 2016. Der gebürtige Glarner wurde mit 857 Stimmen deutlich gewählt. Der Reichenburger Bruno Stolz erhielt 96 Stimmen.

Lachen

Der Gegenvorschlag des Gemeinderates zur Einzelinitiative «Für den Verbleib der Bezirksschule in Lachen» list mit 1351 Ja-Stimmen gegen 736 Nein-Stimmen angenommen worden (64,7 zu 35,3 Prozent). Die Stimmbeteiligung lag bei 44 Prozent.

Oberiberg

In Oberiberg ist André Holdener als Nachfolger für Walter Marty in den Gemeinderat gewählt worden. Holdener kam auf 193 Stimmen. Auf Roger Dettling entfielen 133 Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 53 Prozent.

Rothenthurm

In Rothenthurm wurde der Kredit für Strassensanierungen und Strassenneubauten in der Höhe von 1,098 Millionen Franken mit 518 Ja gegen 144 Nein angenommen. Die Stimmbeteiligung lag bei 44 Prozent.

rem/bac