SCHWYZ: Diebe machen leichte Beute

In Wollerau brachen Unbekannte in drei Häuser ein. Die Besitzer und Mieter machten es den Dieben leicht: Sie liessen die Türen offen.

Drucken
Teilen
Einbrecher suchen immer den Weg des geringsten Widerstands. Sie schlagen oft Fenster und Türscheiben im Erdgeschoss ein oder klettern auf leicht erreichbare Balkone, Terrassen und Dächer. (Bild: Keystone)

Einbrecher suchen immer den Weg des geringsten Widerstands. Sie schlagen oft Fenster und Türscheiben im Erdgeschoss ein oder klettern auf leicht erreichbare Balkone, Terrassen und Dächer. (Bild: Keystone)

In der Nacht auf Montag ereigneten sich an der Felsenstrasse und der Mühlebachstrasse in Wollerau drei Einschleichdiebstähle. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, fanden die Unbekannten in allen Fällen unverschlossene Häuser beziehungsweise Wohnungen vor. Dabei erbeuteten sie Schmuck und Bargeld im Wert von mehr als 2000 Franken.

Die Polizeikorps raten, Fenster, Keller, Lichtschächte und Türen wenn immer möglich geschlossen zu halten. Einbrecher scheuen in aller Regel die direkte Konfrontation. Wer in seiner Wohnung etwas Verdächtiges wahrnimmt, sollte umgehend die Polizei über den Notruf 117 alarmieren. Die Polizei rät zur Vorsicht und nie selber einzugreifen. Weiter rät sie, den Eindruck zu vermitteln, dass jemand zuhause sei, zum Beispiel mit dem Installieren einer Zeitschaltuhr.

pd/rem