SCHWYZ: Einbruch: Sohn schlief im Nebenzimmer

Ein Einbruch, ein Verkehrsunfall sowie eine Selbstkollision auf der Autobahn: Die Kantonspolizei stand am Samstag an einigen Orten im Einsatz.

Merken
Drucken
Teilen

In Einsiedelnwurde im Verlaufe des Samstags in eine Wohnung an der Fuchsenstrasse eingebrochen. Die unbekannten Täter brachen die Wohungstüre auf und stahlen aus einem Zimmer Schmuck. Im Zimmer nebenan schlief der 25-jährige Sohn, welcher vom Einbruch nichts bemerkte.

Am Samstagnachmittag bog in Muotathalein Autofahrer von der Hauptstrasse in die Schützenstrasse ein. Um eine Kollision mit einem entgegenkommenden Auto zu verhindern, steuerte der Einbiegende sein Auto nach rechts und durchfuhr einen Garten. Dies führte zu einem erheblichen Schaden am Fahrzeug. Der zweite Autofahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Ein geistesgegenwärtiger Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich die Autonummer gemerkt. Dies ermöglichte es der Polizei, den Lenker am Abend in einem Nachbarkanton ausfindig zu machen.

Auf der Autobahn A4 zwischen Goldauund Küssnachtkam es ebenfalls am Samstag zu einer Selbstkollision. Ein 29-jähriger Autofahrer schlief abends um halb sieben während der Fahrt kurz ein. Das Auto schleuderte von der Überholspur nach rechts in die Leitplanke. Anschliessend prallte das Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke und kam schlussendlich schwer beschädigt auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.

pd/cin