SCHWYZ: Einbruchserie in Innerschwyzer Schulhäuser

In der Nacht auf Mittwoch ist es im inneren Kantonsteil von Schwyz zu mehreren Einbrüchen in Schulhäuser gekommen. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Drucken
Teilen
Eingebrochen wurde im Februar unter anderem ins Schulhaus Lauerz. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Eingebrochen wurde im Februar unter anderem ins Schulhaus Lauerz. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Laut dem Schwyzer Polizeisprecher David Mynall steht fest, dass in der Nacht in mindestens drei Schulhäuser im Raum Innerschwyz eingebrochen worden ist. Dabei handelt es sich um die Schulhäuser an der Gotthardstrasse in Ibach und am Tramweg in Oberarth. In der Husmatt in Lauerz wurde in das Schulhaus und in die Turnhalle eingebrochen. Die Spurensicherung untersuchte am Mittwochvormittag die Türe beim Hintereingang.

In Arth wurden die unbekannten Täter von einer Anwohnerin gestört. Die Frau alarmierte kurz vor 2 Uhr die Polizei, doch den Einbrechern gelang trotz sofortiger Fahndung die Flucht, weil sie erkannten, entdeckt worden zu sein.

Laut Mitteilung der Polizei brachen die unbekannten Täter jeweils über Fenster oder Eingangstüren gewaltsam in die Schulhäuser ein.

Zur Deliktsumme kann die Schwyzer Polizei momentan noch keine Angaben machen. An den Gebäuden entstand erheblicher Sachschaden. Alles deutet aktuell darauf hin, dass hinter der Einbruchserie organisierte Täter stecken.

gh/rem