SCHWYZ: Gefängnisinsasse setzt seine Zelle in Brand

In einer Zelle in der Strafanstalt Biberbrugg hat es gebrannt: Ein Häftling hat das Feuer offenbar selber gelegt.

Drucken
Teilen
Symbolbild Keystone/Alessandro Della Bella

Symbolbild Keystone/Alessandro Della Bella

Ein 22-jähriger Gefängnisinsasse hat am Sonntagabend im Schwyzer Kantonsgefängnis Biberbrugg in seiner Zelle eine Matratze angezündet. Der Mann, der sich im Strafvollzug befindet, wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Spitalpflege gebracht.

An der Gefängniszelle entstand erheblicher Sachschaden, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Es rückten Polizisten sowie die Feuerwehrleute aus. Nebst dem Brandverursacher seien keine weiteren Gefängnisinsassen vom Brand betroffen gewesen, hiess es weiter.

(sda\/tr)