SCHWYZ: Gemeinde Schwyz beantragt Steuersenkung

Wegen der Steuergesetzrevision hat die Gemeinde Schwyz im Jahr 2010 weniger verdient. Trotzdem wird eine Steuerfussreduktion von 10 Prozent beantragt.

Drucken
Teilen

Die Erwartungsrechnung 2010 (fast 51,7 Millionen Franken) zeige einen Minderertrag gegenüber dem Vorjahr von vier Millionen Franken, schreibt die Gemeinde Schwyz in einer Mittteilung. Dazu komme eine gewisse Unsicherheit bezüglich der effektiven Auswirkungen der Steuergesetzrevision in den Folgejahren. Wegen dem hohen Eigenkapital und der grundsätzlich soliden Steuerbasis werde aber eine Steuerreduktion beim Volk beantragt.

Positives Zeichen setzten
Der Gemeinderat sei überzeugt, dass eine Reduktion des Steuerfusses um 10 Prozent auf 145 Prozent angezeigt sei. Eine solche Reduktion entspreche Mindereinnahmen von 1,4 Millionen Franken.
Damit solle einerseits das Eigenkapital kontrolliert abgetragen, und andererseits ein positives Zeichen für den Standort Schwyz gesetzt werden.

pd/bep