Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHWYZ: Geschäftsstelle für Neue Regionalpolitik im Kanton Schwyz

Für die Umsetzung der Neuen Regionalpolitik haben sich vier Organisationen zusammengetan. Das Technologiezentrum Schwyz, Schwyz Tourismus sowie die Regionalentwicklungsverbände Rigi-Mythen und Einsiedeln March schaffen eine gemeinsame Geschäftsstelle.
Der Kanton Schwyz lanciert neues Programm zur Förderung des Wirtschaftsstandortes. Auf dem Bild ist der Schwyzer Talkessel zu sehen. (Bild: Leserbild Regula Aeppli)

Der Kanton Schwyz lanciert neues Programm zur Förderung des Wirtschaftsstandortes. Auf dem Bild ist der Schwyzer Talkessel zu sehen. (Bild: Leserbild Regula Aeppli)

Wie das kantonale Volkswirtschaftsdepartement am Montag mitteilte, haben die vier Organisationen zudem mit dem Kanton eine Leistungsvereinbarung zur Neuen Regionalpolitik für die Periode 2016 bis 2019 abgeschlossen. Das Förderprogramm umfasst die Schwerpunkte Innovation, Tourismus und Standortentwicklung.

Innerhalb dieser Schwerpunkte könnten ausgewählte Projekte unterstützt werden, teilte die Volkswirtschaftsdirektion mit. Voraussetzung sei, dass sie das Ziel hätten, die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, die Wertschöpfung zu erhöhen und damit zur Schaffung und zum Erhalt von Arbeitsplätzen beizutragen.

Die Neue Regionalpolitik wird je hälftig vom Bund und vom Kanton finanziert. Der Kanton Schwyz hat dazu mit der Eidgenossenschaft eine Programmvereinbarung abgeschlossen.

sda/rem

HINWEIS
Weitere Information über die Neue Regionalpolitik finden sie unter: www.schwyz-wirtschaft.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.