SCHWYZ: Gewinnrückgang bei Schwyzer Kantonalbank

Die Schwyzer Kantonalbank hat im Geschäftsjahr 2013 einen Bruttogewinn von 127,3 (Vorjahr: 132,5) Mio. und einen Jahresgewinn von 74,0 (79,5) Millionen Franken erzielt. Die Bilanzsumme stieg um 5,9 Prozent auf 14,4 Milliarden Franken.

Drucken
Teilen
Die Schwyzer Kantonalbank in Schwyz. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Schwyzer Kantonalbank in Schwyz. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) habe sich in einem anspruchsvollen Umfeld erfolgreich behauptet, heisst es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. Der operative Gewinn (Zwischenergebnis) sei auf 108,9 (106,2) Mio. Fr. gestiegen. Das Eigenkapital sei um 5 Prozent auf 1,44 Mrd. Fr. verstärkt worden.

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft, der Hauptertragsquelle der Bank, erreicht mit 174,2 Mio. Fr. genau den Vorjahreswert. Die Kundenausleihungen erhöhten sich um 4,1 Prozent auf 11,84 Mrd., die Kundengelder um 5,9 Prozent auf 10,16 Mrd. Franken.

Der Kommissionserfolg stieg auf 32,3 (30,9) Mio. Franken. Der Handelserfolg sank auf 7,7 (8,6) Mio. Fr. zurück, der übrige ordentliche Erfolg auf 11,0 (15,9) Mio. Franken. Der Geschäftsaufwand stieg leicht um 0,8 Prozent auf 97,9 Mio. Franken.

Die Gesamtablieferung der SZKB an den Kanton ist mit gleichbleibenden 42,5 Mio. Franken vorgesehen. Für die gesetzlichen Reserven wird eine Dotierung von 31,3 (35,6) Mio. Franken beantragt. Die Gewinnausschüttungsquote liegt bei 39 Prozent, die Kernkapitalquote bei 18,9 Prozent.

sda