SCHWYZ: Gotteshäuser um Opferstöcke erleichtert

Im Kanton beraubt eine unbekannte Täterschaft Kirchen und Kapellen. Die Höhe des Schadens kann nicht beziffert werden.

Drucken
Teilen
In Schwyz wurden sieben Opferstöcke ausgeraubt. (Bild: Archiv Neue OZ)

In Schwyz wurden sieben Opferstöcke ausgeraubt. (Bild: Archiv Neue OZ)

Im Kanton Schwyz wurden seit dem 23. August 2014 bereits sieben Opferstöcke in Kirchen und Kapellen aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld gestohlen. Betroffen sind die Ortschaften Gross, Oberiberg, Rickenbach, Seewen und Schwyz, wie die Kantonspolizei Schwyz am Donnerstag mitteilte. Die Höhe der Deliktsumme kann nicht beziffert werden.

Die Kantonspolizei Schwyz bittet Personen, die verdächtige Wahrnehmungen machen, diese unverzüglich via Polizeinotruf 117 zu melden.

pd