SCHWYZ: Grosszügige Spende für die Könige der Lüfte

Der Förderverein überreicht dem Tierpark Goldau 85‘000 Franken für die Bartgeier-Anlage. Die neue Voliere ist nun beinahe finanziert und soll in Kürze fertig gestellt werden. Sie bietet mehr Platz für Tiere und Besucher.

Drucken
Teilen
Freunde des Natur- und Tierparks Goldau (vlnr): August von Wartburg, Präsident Erwin Zurfluh , Anna Baumann (Direktorin des Tierparks), Gottfried Weber, Steven Heusser. (Bild: PD)

Freunde des Natur- und Tierparks Goldau (vlnr): August von Wartburg, Präsident Erwin Zurfluh , Anna Baumann (Direktorin des Tierparks), Gottfried Weber, Steven Heusser. (Bild: PD)

An der traditionellen Martini-Feier, die erstmals in der «Grünen Gans» stattfand, nahmen laut Mitteilung des Tierparks Goldau rund 80 Personen teil. Der Präsident des Fördervereins Freunde des Natur- und Tierparks Goldau, Erwin Zurfluh, übergab dem Tierpark aus diesem Anlass einen Check in der Höhe von 85‘000 Franken für die Bartgeier-Anlage.

Die Bartgeier-Anlage soll nun in Kürze fertiggestellt werden. Im Anschluss würden die Bartgeier aus der Aufzuchtstation in die neue Anlage zügeln. Eingeweiht wird sie voraussichtlich im Frühjahr 2015, sobald sich die Vögel eingelebt haben. Die Voliere stelle für die Bartgeier und die Besucher des Tierparks einen grossen Mehrwert dar: Für die Vögel wird die Anlage über 100 Quadratmeter grösser als die bisherige und der Flugraum nehme mit der höheren Anlage um ein Drittel zu.

Auswilderung von Bartgeiern im nächsten Jahr

Die Besucher stünden dann mitten im Lebensraum der Bartgeier und können die Vögel beobachten. Die Bartgeier seien dem Förderverein sehr wichtig, nicht zuletzt, weil die nächstjährige Auswilderung der Könige der Lüfte in der Zentralschweiz stattfinden werde, heisst es in der Mitteilung des Tierparks weiter.

Der Förderverein unterstützt den Natur- und Tierpark Goldau in seinen Bestrebungen, artgerechte Bedingungen für die Haltung von Tieren zu schaffen sowie die Infrastruktur und Informationen für die Besucher zu optimieren. Ohne seine grossen Zuwendungen wäre es nicht möglich, solch für den Tierpark wichtige Projekte zu realisieren, verdankt Gottfried Weber, Präsident der Verwaltungskommission, die Spende.

pd/uus

Bartgeier im Tierpark Goldau. (Bild: Archiv Neue SZ)

Bartgeier im Tierpark Goldau. (Bild: Archiv Neue SZ)

Bartgeier im Tierpark Goldau. (Bild: Archiv Neue SZ)

Bartgeier im Tierpark Goldau. (Bild: Archiv Neue SZ)