SCHWYZ: Grünes Licht für Aldi-Filiale in Ingenbohl-Brunnen

Die Baubewilligung für die neue Aldi-Filiale in Ingenbohl-Brunnen liegt vor. Die Bauarbeiten sollen in den nächsten Wochen starten.

Drucken
Teilen
So könnte die Aldi-Filiale in Ingenbohl-Brunnen künftig aussehen.

So könnte die Aldi-Filiale in Ingenbohl-Brunnen künftig aussehen.

Rund vier Monate nach der Einreichung wurde das Baugesuch von Aldi in Ingenbohl-Brunnen vom Gemeinderat bewilligt. Geplant ist eine Aldi-Suisse-Filiale in unmittelbarer Nähe zum Autobahnanschluss A4 in Ingenbohl, in der Nähe des Gätzlikreisels. Die Verkaufsfläche umfasst 1200 Quadratmeter. Der Detailhändler will ein Vollsortiment inkl. Back- und Brotwaren anbieten. «Auf dem Dach ist zudem eine Photovoltaikanlage geplant. Zwei Tankstellen für Elektrofahrzeuge runden das Angebot ab», sagt der zuständige Gemeinderat Bruno Zwyer. Auch auf dem Dach soll es Parkplätze für Autos geben. Noch im April sollen die Bauarbeiten beginnen. Die Filiale soll Ende Jahr eröffnet werden. Es wäre die vierte Schwyzer Aldi-Filiale.

Die zur Bebauung vorgesehenen Landparzellen liegen im Eigentum der Victorinox AG. Sobald Aldi im Besitz einer rechtskräftigen Baubewilligung ist, soll ein Landabtausch erfolgen. Aldi wird seine Parzelle in Seewen an die Victorinox abtreten, welche ihrerseits die für das neue Distributionszentrum vorgesehene Liegenschaften verwenden kann.

pd/rem