SCHWYZ: Hauptplatz soll wieder zum Marktplatz werden

Im siebenjährigen Bemühen um die Belebung des national geschützten Schwyzer Hauptplatzes haben sich der Grundeigentümer Bezirk Schwyz und die Gemeinde auf einen Kompromiss geeinigt. Neu soll auf dem oberen Platz jeden Samstagmorgen der "Wuchemärcht" stattfinden.

Drucken
Teilen
Solche Szenen und Bilder wie am diesjährigen Märzenmarkt auf der Schwyzer Hauptplatz werden wieder vertrauter. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Solche Szenen und Bilder wie am diesjährigen Märzenmarkt auf der Schwyzer Hauptplatz werden wieder vertrauter. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Für die Dauer des Marktes würden jeweils bis zum frühen Mittag sieben Parkplätze gesperrt, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung des Bezirksrats Schwyz und des Gemeinderats vom Freitag. Aus Sicherheitsgründen werde zudem die Reichsstrasse gesperrt und eine grossräumige Verkehrsumleitung eingerichtet.

Ab wann der Wochenmarkt tatsächlich auf den Hauptplatz zügelt, ist noch offen. Man müsse erst abwarten, ob gegen die neue ausgeschriebene Verkehrsanordnung Einsprachen eingehen würden, sagte Gemeinderat Xaver Schuler auf Anfrage. Der Wochenmarkt fand bisher auf dem autofreien aber weniger frequentierten Platz der Hofmatt statt.

2006 einigten sich Kanton, Bezirk und Gemeinde im Grundsatz auf eine Neugestaltung des Schwyzer Hauptplatzes. Die Gemeinde als Strasseneigentümerin wollte ursprünglich jeweils für längere Zeit den oberen Teil des Hauptplatzes sperren und gegen 20 Parkplätze aufheben. Dagegen wehrten sich vor allem Geschäftsinhaber. Sie fürchteten einen Kundenrückgang.

Der Hauptplatz von Schwyz mit seinen Barockanlagen steht national unter Denkmalschutz. Zugleich ist er ein Verkehrsknoten mit vielen Parkplätzen. Im vergangenen Jahr reichten Jungbürger mehr als 1000 Unterschriften für eine Neubelebung des Dorfzentrums ein. Auf dem Hauptplatz fanden gemäss Gemeinde bereits um 1313 Märkte statt. (sda)