Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWYZ: Juso Schwyz kritisiert Polizei-Einsatz in Arth

Die Juso Schwyz wirft der Polizei und Politik Versagen vor. Grund ist der Polizei-Einsatz vom vergangenen Samstag.
Personenkontrolle am Samstag beim Bahnhof Arth-Goldau. (Bild Geri Holdener)

Personenkontrolle am Samstag beim Bahnhof Arth-Goldau. (Bild Geri Holdener)

Am vergangenen Samstag haben rund 50 Linksextreme in Goldau demonstriert. Die Polizei sprach rund zwei Dutzend Wegweisungen aus. (wir berichteten »). Die Juso Schwyz kritisiert nun dieses Verhalten in einer Mitteilung vom Mittwoch: Während in Arth am Samstag eine «friedliche Aktion mit unverhältnismässiger Polizeipräsenz» aufgelöst worden sei, habe Polizei und Justiz am Sonntag auf dem Rütli eine Kundgebung von Rechtsextremen toleriert. Rechtsextreme hätten ebenfalls eine unbewilligte Kundgebung durchgeführt, hier sei die Polizei aber nicht eingeschritten, so die Partei.

«Nach dem aktuellen Kenntnisstand ist es auf dem Rütli zu keinen Rechtsgutsverletzungen gekommen», sagt Gusti Planzer, Sprecher der Kantonspolizei Uri, gegenüber «20 Minuten». Fest stehe aber, dass die Rechtsextremen keine Erlaubnis für ihre Veranstaltung hatten. Wer auf dem Rütli eine Aktion plant, muss bei der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) ein Gesuch einreichen, was nicht geschehen sei.

rem

Das Gleis 5 auf dem Bahnhof Arth-Goldau wird abgeriegelt. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Das Gleis 5 auf dem Bahnhof Arth-Goldau wird abgeriegelt. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Polizei macht sich bereit für den nächsten Einsatz. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Polizei macht sich bereit für den nächsten Einsatz. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Sechs Jugendliche wurden auf der Bergstrasse in Oberarth kontrolliert. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Sechs Jugendliche wurden auf der Bergstrasse in Oberarth kontrolliert. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Polizisten aus mehreren Kantonen rückten in Schutzmontur aus. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Polizisten aus mehreren Kantonen rückten in Schutzmontur aus. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Links die Jugendlichen, rechts die Busse der Polizeigrenadiere. (Bild: Bote der Urschweiz)

Links die Jugendlichen, rechts die Busse der Polizeigrenadiere. (Bild: Bote der Urschweiz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.