Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHWYZ: Kantonsstein Jura versetzt

Seit mehreren Jahren war der Kantonsstein Jura für die Besucher des Wanderpfades «Weg der Schweiz» nicht zu sehen. Jetzt ist er wieder gut sichtbar – zurück an seinem ursprünglichen Standort.
Der Weg der Schweiz feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Rechtzeitig zu diesem Anlass wurde der Kantonsstein Jura wieder zurück an seinen Ursprungsort versetzt. (Bild: Kanton Schwyz)

Der Weg der Schweiz feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Rechtzeitig zu diesem Anlass wurde der Kantonsstein Jura wieder zurück an seinen Ursprungsort versetzt. (Bild: Kanton Schwyz)

Rechtzeitig zum 25-jährigen Jubiläum des «Wegs der Schweiz» hat der Gemeinderat von Ingenbohl die Versetzung des Kantonsstein Jura veranlasst. Dies hat am Montag das Schwyzer Umweltdepartement in einer Medienmitteilung bekannt gegeben.

Nach der Eröffnung des «Wegs der Schweiz» im Jahr 1991 hat der Stein des Kanton Jura auf dem Platz vor dem Restaurant Ochsen in der Ortschaft Brunnen gelegen. Im Rahmen einer Umgestaltung des Platzes wurde er verlegt und war für Wanderer kaum noch zu sehen. Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Wanderpfades «Weg der Schweiz», hat der Gemeinderat von Ingenbohl die Verlegung des Kantonssteins Jura zurück auf seinen ursprünglichen Ort bewilligt. Er steht jetzt, prominent platziert, wieder auf dem Ochsenplatz.

mbo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.