SCHWYZ: Lastwagen stürzt in die Muota

Auf der eisig glatten Seewenstrasse ist am Dienstagmorgen ein Lastwagen ins Rutschen geraten und in die Muota gestürzt. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Drucken
Teilen
Der Lastwagen durchbrach das Geländer... (Bild: Geri Holdener)

Der Lastwagen durchbrach das Geländer... (Bild: Geri Holdener)

Der Lastwagen war nach 08.30 Uhr auf der Seewenstrasse unterwegs. Die Muota-Brücke auf der Höhe Alpenrösli wurde dem Chauffeur zum Verhängnis. Sein Lastwagen geriet auf der Fahrt von Ingenbohl nach Seewen ins Schleudern, durchbrach das Geländer und stürzte mehrere Meter tief in die Muota.

Die Führerkabine wurde beim Unfall massiv eingedrückt. Der Chauffeur konnte sich selbst aus der Führerkabine befreien, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Der 42-Jährige wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Spital überführt.

Der Strassenabschnitt, der zum Zeitpunkt des Unfalls eisig glatt war, kann derzeit nicht befahren werden. Für die Bergung des Lasters aus der Muota musste ein Pneukran aufgeboten werden.

Personen, welche sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz (041-819 29 29) in Verbindung zu setzen.

gh/pd/zim

...und landete in der Muota. (Bild: Geri Holdener)

...und landete in der Muota. (Bild: Geri Holdener)

Eisglätte auf der Seewenstrasse. (Bild: Geri Holdener)

Eisglätte auf der Seewenstrasse. (Bild: Geri Holdener)

Die demolierte Führerkabine. (Bild: Geri Holdener)

Die demolierte Führerkabine. (Bild: Geri Holdener)

Die Brücke musste gesperrt werden. (Bild: Geri Holdener)

Die Brücke musste gesperrt werden. (Bild: Geri Holdener)

Die Unfallstelle in Ibach. (Bild: Keystone)

Die Unfallstelle in Ibach. (Bild: Keystone)