SCHWYZ: Mehr Einbrüche in höheren Lagen

Einbrüche in abgeschiedenen Lagen haben im Mai zugenommen. Dies meldet die Schwyzer Kantonspolizei. Besonders betroffen sind unter anderem die Mythenregion und das Muotathal.

Drucken
Teilen
Ferienhäuser in Bergregionen sind im Kanton Schwyz ein beliebtes Ziel für Einbrecher. (Archivbild / Neue SZ)

Ferienhäuser in Bergregionen sind im Kanton Schwyz ein beliebtes Ziel für Einbrecher. (Archivbild / Neue SZ)

Die Kantonspolizei Schwyz verzeichnet seit Anfang Mai 2013 im inneren Kantonsteil einen Anstieg von Einbruchdiebstählen in höheren oder abgeschiedenen Lagen. Rund ein Dutzend Mal drang eine unbekannte Täterschaft in Alphütten, Ställe und Ferienhäuser ein und entwendete einige Hundert Franken Bargeld sowie Lebensmittel. Betroffen sind die Regionen Steinerberg, Sattel, das Gebiet um die Mythen sowie das Muotathal.

Die Kantonspolizei Schwyz bittet Personen, welche verdächtige Beobachtungen machen oder verdächtige Personen in diesen Gebieten sehen, sich umgehend über den Polizeinotruf 117 zu melden.

pd/shä