SCHWYZ: Migros-Tochter beteiligt sich am «Milchhuus»

Der Milchverarbeiter der Migros beteiligt sich am Schwyzer Milchhuus. Die Zusammenarbeit biete neue Marktchancen, heisst es.

Merken
Drucken
Teilen
Das Schwyzer Milchhuus in Brunnen. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Das Schwyzer Milchhuus in Brunnen. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Per 1. Oktober beteiligt sich die Elsa, ein Unternehmen der M-Industrie, mit 34 Prozent an der Schwyzer Milchhuus AG, wie die Migros in einer Medienmitteilung bekannt gibt. Damit sei die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit geschaffen worden. Obwohl Synergien und neue Marktchancen geschaffen würden, könne das Schyzer Milchhuus unter der Leitung von Erich Reichmuth unabhängig bleiben, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Schwyzer Milchhuus AG wird in der vierten Generation von der Familie Reichmuth geführt. Jährlich werden 23 Millionen Kilogramm Milch an den beiden Standorten Brunnen und Schwyz verarbeitet. Seit Jahren beliefert das Schwyzer Milchhuus die Migros für das Sortiment «Aus der Region».

ost/rem