SCHWYZ: Neun Fahrer wegen Alkohol- oder Drogenkonsum aus Verkehr gezogen

In der Nacht auf Samstag haben die Kantonspolizei Zürich und die Kantonspolizei Schwyz gemeinsame verkehrs- und sicherheitspolizeiliche Kontrollen durchgeführt. Neun Lenker durften nach der Kontrolle nicht mehr weiter fahren.

Merken
Drucken
Teilen
Einsatz der Polizei (Symbolbild Keystone)

Einsatz der Polizei (Symbolbild Keystone)

Die Kontrolle der Kantonspolizei Schwyz und der Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Samstag im Raum Pfäffikon (SZ), Altendorf und Lachen stattgefunden. Zwischen 21 und 3.30 Uhr kontrollierten die Polizisten und Polizistinnen den Verkehr auf der Autobahn A3 und den Nebenachsen. Dabei hat die Polizei neun Lenker an der Weiterfahrt gehindert, da diese unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder beidem gestanden haben.

Insgesamt seien 6 Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz, 2 Verstösse gegen das Betäubungsmittelgesetz und ein Verstoss gegen ausländerrechtliche Bestimmungen festgestellt worden, teilt die Kantonspolizei Schwyz am Samstag mit. Wegen kleineren Verstössen stellte die Polizei zudem 14 Ordnungsbussen aus.

Die Kantonspolizei Schwyz informiert, dass in nächster Zeit weiterhin Kontrollen in einem ähnlichen Rahmen stattfinden werden, da «nach wie vor eine grosse Zahl an Fahrzeuglenkern in nicht fahrfähigem Zustand unterwegs ist».

pd/spe