Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWYZ: Nicht korrekt realisierte Mobilfunkantennen im Kanton

Im Kanton Schwyz entsprechen offenbar viele Mobilfunktantennen nicht den bei der Bewilligung gemachten Vorgaben. Das Amt für Umweltschutz hat bei acht von 14 überprüften Mobilfunkanlagen Abweichungen zur Baubewilligung festgestellt, wie es am Mittwoch mitteilte.
In schwindliger Höhe arbeitet ein Serviceangestellter an einer Mobilfunkantenne. (Bild: pd)

In schwindliger Höhe arbeitet ein Serviceangestellter an einer Mobilfunkantenne. (Bild: pd)

Bei den festgestellten Mängeln handle es sich um Abweichungen in der Höhe oder Ausrichtung von Antennen, teilte das Amt für Umweltschutz mit. Amtsvorsteher Peter Inhelder sagte auf Anfrage, es gebe mindere bis gröbere Abweichungen.

Bei der 2015 durchgeführten Überprüfung handelte es sich um eine Stichprobenkontrolle. Abweichungen wurden bei Anlagen von allen drei Mobilfunkanbietern festgestellt. Die Gründe für die Abweichungen sind für das Umweltschutzamt nicht nachvollziehbar. Inhelder vermutete, dass auch Anlagen optimiert worden seien.

Durch die baulichen Abweichungen verändert sich auch die Strahlung der Mobilfunkanlagen. Die Mobilfunkbetreiber müssen nun den korrekten Zustand der Antennen herstellen oder ein neues Baugesuch einreichen.

Im Kanton Schwyz gibt es 112 Mobilfunkanlagen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.