SCHWYZ / OB-/NIDWALDEN: Datenschutzstelle muss neu besetzt werden

Datenschützer Jules Busslinger wird nach Ablauf der laufenden Amtsperiode Ende Juni 2016 für eine weitere Amtsdauer nicht mehr zur Verfügung stehen.

Drucken
Teilen
Jules Busslinger will sich nach acht Jahren als Öffentlichkeits- und Datenschutzbeauftragter beruflich neu orientieren. (Bild: Archiv Neue LZ)

Jules Busslinger will sich nach acht Jahren als Öffentlichkeits- und Datenschutzbeauftragter beruflich neu orientieren. (Bild: Archiv Neue LZ)

Nach acht Jahren als Öffentlichkeits- und Datenschutzbeauftragter der Kantone Schwyz, Obwalden und Nidwalden will Jules Busslinger eine neue berufliche Herausforderung annehmen, wie die Schwyzer Staatskanzlei am Montag mitteilte. Die Neubesetzung der Leitung der Datenschutzstelle wird öffentlich ausgeschrieben.

Die gemeinsame Datenschutzstelle der Kantone Schwyz, Obwalden und Nidwalden wurde im Jahr 2008 neu aufgebaut. Sie ist eine von der Regierung und Verwaltung unabhängige Aufsichtsbehörde und überwacht die Anwendung der geltenden gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz durch die kantonalen und kommunalen öffentlichen Organe. Ausserdem berät und unterstützt sie in ihrem Zuständigkeitsbereich sowohl Gemeinden und Kantone als auch die Bürgerinnen und Bürger bei Fragen des Datenschutzes oder des Öffentlichkeitsprinzips.

pd/zim