SCHWYZ: Parkplatzregime wird konsequent umgesetzt

In der Gemeinde Schwyz darf auf Schulhausplätzen nur noch stark beschränkt parkiert werden. Seit dem neuen Jahr wird die veränderte Parkplatzregelung umgesetzt und regelmässig kontrolliert.

Drucken
Teilen
In Schwyz werden öffentliche Parkplätze praktisch flächendeckend bewirtschaftet. (Bild: PD)

In Schwyz werden öffentliche Parkplätze praktisch flächendeckend bewirtschaftet. (Bild: PD)

Die öffentlichen Parkplätze in der Gemeinde Schwyz werden praktisch flächendeckend bewirtschaftet. Nachdem im Vorjahr eine Parkgebühr auf einer Vielzahl von öffentlichen Plätzen eingeführt worden war, wird das Bewirtschaftungskonzept wie geplant durch eine Nutzungseinschränkung insbesondere auf Schulhausplätzen ergänzt. Das jetzt schon verbotene, trotzdem aber oft praktizierte «wilde» Abstellen von Autos soll unterbunden werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Schwyz vom Dienstag.

Das Parkieren ist wie bisher schon nur mehr auf den markierten Parkplätzen erlaubt. Für diese besteht ein restriktives Regime: Während der Schulzeiten ist das Parkieren nur mit einer Parkkarte erlaubt; eine solche kann – ohne Anspruch auf eine Reservation des Abstellplatzes – durch Mitarbeiter der Gemeinde gegen Entgelt erworben werden.

Ausserhalb der Schulzeiten ist das Abstellen von Fahrzeugen maximal während dreier Stunden gestattet; Dauerparkieren oder die Nutzung von Schulhausplätzen als «Laternengarage» wird damit unterbunden. Das neue Parkregime wird seit Beginn dieses Jahres konsequent umgesetzt; Kontrollen werden regelmässig durchgeführt.

pd/zim