SCHWYZ: Pfarrer wegen Missbrauchsverdacht in Haft

Ein reformierter Pfarrer soll über mehrere Jahre Kinder sexuell missbraucht haben. Der Mann war auch in Schwyz tätig, wie die SRF-Sendung «Schweiz aktuell» berichtete.

Merken
Drucken
Teilen
Die Ermittlungen erstrecken sich über mehrere Kantone. (Bild: Wiki)

Die Ermittlungen erstrecken sich über mehrere Kantone. (Bild: Wiki)

Die Ermittlungen laufen daher in mehreren Kantonen, wie Elisabeth Strebel, Sprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft, bestätigt. «Es ist Aufgabe der Staatsanwaltschaft, herauszufinden, ob noch mehr Opfer betroffen sind.» Auch der Verteidiger des Mannes, der seit März in Untersuchungshaft sitzt, nahm in der Sendung Stellung. Sein Mandant gebe zu, seine vier Enkel missbraucht zu haben. «Er bestreitet aber jegliche Übergriffe auf Kinder ausserhalb der Familie.» Er solle aus der U-Haft entlassen werden. Die Staatsanwaltschaft wehrt sich dagegen, weil gemäss Gutachten eine hohe Wiederholungs- und zudem Verdunkelungsgefahr bestehe. Entscheiden wird das Zwangsmassnahmengericht darüber.

(ber)