SCHWYZ: Pirmin Schwander will es nochmals wissen

Der Schwyzer SVP-Nationalrat Pirmin Schwander will bei den Wahlen am 18. Oktober für eine vierte Amtszeit kandidieren. Dies gab der 53-jährige Unternehmer gegenüber Medien bekannt. Die offizielle Nomination durch die Partei findet am 29. Mai statt.

Drucken
Teilen
Pirmin Schwander Am 5. Mai während der Sondersession im Nationalrat. (Bild: Keystone / Peter Klaunzer)

Pirmin Schwander Am 5. Mai während der Sondersession im Nationalrat. (Bild: Keystone / Peter Klaunzer)

Der Ökonom aus Lachen wolle bei einer Wahl volle vier Jahre im Amt bleiben, erklärte er an einer Medienkonferenz am Mittwoch. Eine Kandidatur um einen Sitz in der Schwyzer Kantonsregierung schloss der Finanzpolitiker aus.

Schwander gehört dem Nationalrat seit 2003 an. Er ist Präsident der Finanzdelegation. Von 2004 bis 2014 präsidierte er die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS). Von 2000 bis 2008 war er Präsident der SVP Kanton Schwyz.

Die vier Schwyzer Nationalratssitze teilen sich SVP, CVP, FDP und SP. CVP, FDP und SP treten je mit einer Viererliste an. Darunter sind auch die Bisherigen Alois Gmür (CVP), Petra Gössi (FDP) und Andy Tschümperlin (SP). (sda)